Zum Inhalt springen
Mittwoch, 20. September 2017
Sie sind hier: Startseite
Chemnitz, 08.10.2014

Warum soll Gott dreifaltig sein?

eine Veranstaltung des Agricola-Forums Chemnitz mit Prof. Dr. Albert Franz, Dresden

am Donnerstag, dem 9. Oktober 2014, 20:00 Uhr, in TU Chemnitz, Straße der Nationen 62, Altes Heizhaus (Innenhof)

Die Lehre von der göttlichen Dreifaltigkeit gilt als Kerninhalt christlichen Glaubens. Sie verweist auf das entscheidend und unterscheidend Christliche im Verständnis Gottes. Dabei darf jedoch nicht übersehen werden, dass sich Vorstellungen von einer göttlichen Dreiheit und „ trinitarische“ Gottesbilder in einem sehr weiten und vielfältigen Sinn in den unterschiedlichsten religiösen Kulturen und Traditionen finden. Die Frage nach den entsprechenden Hintergründen und Zusammenhängen führt zu den Besonderheiten der Trinitätslehre innerhalb des christlichen Glaubens an den Einen Gott. Letztlich geht es um das Problem der Vereinbarkeit von Monotheismus und Trinität und damit um den Sinn christlicher „Gottesrede“ überhaupt. Mit den Worten des protestantischen Theologen Eberhard Jüngel: Die Trinitätslehre ist „der unerlässlich schwierige Ausdruck der einfachen Wahrheit, dass Gott lebt, weil Gott als Liebe lebt“.

Prof. Franz lehrte Systematische Theologie an der TU Dresden und leitet das DFG-Forschungs- und Editionsprojekt zu Franz von Baader.

http://www.katholische-akademie-dresden.de/13-agricolaforum-chemnitz/220-warum-soll-gott-dreifaltig-sein

Nachrichten-Überblick

 

29.08.2017
Länderabende
Afrin und Iran

21.08.2017
Der Stadt und dem Land Bestes suchen (Jeremia 29,7)
Podiumsgespräch  zur Bundestagswahl

11.07.2017
aus alt mach neu
Ökumenischer Stadtfestgottesdienst

11.07.2017
Neuer Superintendent in Sicht?
Zwickauer Pfarrer kandidiert

07.06.2017
Gebäude, Klänge, Kunstwerke, Impulse, Gespräche
Nacht der Kirchen

30.05.2017
Aus Wittenberg zurück
mit gutem Kirchentags-Nachgeschmack

30.04.2017
... zum Städtele hinaus.
Superintendent Andreas Conzendorf in der Ruhestand verabschiedet

24.04.2017
Superintendent Conzendorf geht in den Ruhestand
Verabschiedungsgottesdienst am 30. April, 14:00 Uhr, in der Schloßkirche

22.03.2017
Ein interessantes Paar
Luther & Marx

16.03.2017
Bibel-Leporellos
Ausstellung in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche