Zum Inhalt springen
Mittwoch, 20. Juni 2018
Sie sind hier: Startseite > Geistliche Impulse > Andachten, Predigten, Meditationen…
Chemnitz, 14.02.2018

Naheliegend

Von Stephan Brenner

Monatsspruch für Februar 2018:


Es ist das Wort ganz nahe bei dir, in deinem Munde und in deinem Herzen, dass du es tust.


5. Mose 30,14


Wort und Tat klaffen mitunter weit auseinander. Daraufhin angesprochen, kommt vielleicht die Antwort des Redners: "Was betrifft mich mein Geschwätz von gestern?" Und auch manch schnell verkündeter guter Vorsatz versandet oftmals im untätigen Nichts.


Anders bei Worten, die aus innerer Betroffenheit kommen. Denn das, was einem wirklich nahe liegt, hat gute Chancen, sich tätig auszuwirken. Theorie bleibt somit nicht Theorie, sondern wird zur Praxis.


Insofern ist es empfehlenswert, niemals zu vergessen, dass göttliches Wort nicht fernab in Wolkenkuckucksheim wohnt, sondern uns betrifft, weil es via Gebote und via Jesus den Menschen nahegebracht wurde. Auf dass es durch uns zwischen uns menschlich wirkt, statt in bloßer Rederei steckenzubleiben.


Überblick

 

01.04.2018
empfangen und senden
Der vom Tod auferstandene Jesus Christus sprach seinen Jüngern Frieden ...

14.03.2018
Jesus bewusst zitieren
Ein Spruch, den man manchmal hören kann. Wenn eine Arbeit ...

14.02.2018
Naheliegend
Wort und Tat klaffen mitunter weit auseinander. Daraufhin angesprochen, kommt ...

20.12.2017
HAUPTSACHE IST ...
...ja, was ist denn die Hauptsache? Was ist die ...

23.11.2017
Gottesnähe
"Zeig uns deinen Gott! Na los, zeig ihn uns!" Es ...

04.10.2017
Es wird Freude sein …..
Lauter alte Worte, die unseren modernen Ohren heute sehr fremd ...

08.09.2017
Die Letzten zuerst!
"Den Letzten beißen die Hunde", sagt eine Redewen-dung. Die ...

02.08.2017
nicht gottverlassen
Kann ich das auch so sagen, wie es von dem ...

21.07.2017
Herz und Kopf
Liebe ist eine Sache des Herzens, Erkenntnis ist eine Sache ...

12.06.2017
Gottgehorchen
Aufrichtig waren sie, die Apostel von Jesus, als sie in ...